Jagd & Hund 2019

Artikel teilen:

Jagd & Hund 2019

Europas größte Jagdmesse präsentierte sich in diesem Jahr mit mehr als 800 internationalen Ausstellern aus insgesamt 40 Nationen. Vom 29. Januar bis zum 3. Februar war das gesamte Messegelände Schauplatz von spektakulären Vorführungen, abwechslungsreichen Mitmachaktionen und einer riesigen Produktvielfalt rund um die Themen Jagd, Angelfischerei und Kulinarik. Das neue WILD FOOD FESTIVAL in der Veranstaltungsarena Westfalenhalle lockte dabei zusätzlich zu zahlreichen Jagd-, Angel- und Naturfreunden auch Liebhaber der guten Küche nach Dortmund. Rund 82.000 Besucher ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Die JAGD & HUND ist damit ihrer Position als Europas größte Jagdmesse mehr als gerecht geworden.

Auch in diesem Jahr konnten wir eine große Anzahl von Mitgliedern und Besuchern auf unserem Messestand begrüßen.

„Mit dem Standkonzept sind wir sehr zufrieden. Wir haben positives Feedback bekommen und unsere Erwartungen haben sich erfüllt. Mehr als je zuvor haben sich junge Damen und Herren über die Ausbildung zum Revierjäger/zur Revierjägerin informiert“, stellt der Vorsitzende Bernd Bahr fest.

„Die Messe ist gut verlaufen“, merkt der Landesvorsitzende der Berufsjäger NRW Peter Markett an. „Es ist wichtig, dass wir unseren Berufsstand auf der JAGD & HUND präsentieren und der breiten jagdlichen Öffentlichkeit näherbringen können. Auch auf der Jagd & Hund 2020 werden wir wieder dabei sein.“

„Wir bedanken uns für die Unterstützung bei allen Kolleginnen und Kollegen, die uns vor, während und nach der Messe geholfen haben, insbesondere bei Herrn Schmitz von der Messegesellschaft, der uns wieder die Möglichkeit eingeräumt hat, den „Tag der Ausbildung“ auszurichten“, so Geschäftsführer Hermann Wolff. Auch in diesem Jahr nutzen potenzielle Auszubildende mit Ihren Eltern die Veranstaltung, um sich über die Berufsausbildung zum Revierjäger/in zu informieren.

Zur Unterstützung der Auszubildenden wurde ein Gewinnspiel, veranstaltet. Es musste das Gewicht der beiden Geweihstangen geschätzt und erkannt werden, ob es sich um Passstangen handelt.

Die Stangen haben ein Gewicht von 6642 Gramm und es sind Passstangen.

Die Gewinner erhalten in den nächsten Tagen ihre Preise: Tessa Hennemann, Leun; Ilona Hense, Wedemark; Bettina Fennel, Radevormwald; Stefanie Lobscheid, Gummersbach; Ralf Polensky, Bad Berleburg; Marc-Florian Krämer, Düppenweiler; Jannick Pfeil, Bad Laasphe, Hans-Gerd Schemmich, Walzbachtal; Heiner Walther, Aachen; Jonas Zallbrecht, Hohenfels.

Artikel teilen:

Aktuelles

10.08.2020
Lizenz zum Töten…. Ist das alles, was der Jagdschein sein soll?

Mit der Verbreitung von Kompaktkursen zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung, haben in den ...

Weiter lesen
18.05.2020
Mehr Informationen und leichter zu finden

Mit dem Relaunch der BDB Homepage www.berufsjaegerverband.de setzt der Bundesverband Deutscher ...

Weiter lesen
12.05.2020
Waldstrategie 2050: BDB lehnt den Entwurf zu „Wald und Wild“ ab!

Im Rahmen des Prozesses „Waldstrategie 2050“ ist der Bundesverband Deutscher ...

Weiter lesen

Premium Partner

Jetzt Partner des Bundesverbandes Deutscher Berufsjäger werden! Mehr erfahren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.

Datenschutzerklärung lesen.


Akzeptieren